Hand aufs Herz: Wir haben nicht schlecht gestaunt, als wir bei unserer Recherche herausgefunden haben, dass Emesa erst seit gut 5 Jahren ihre Characters mit der Dose auf die Wand bringt. Trotzdem begann ihr künstlerischer Werdegang schon viel früher und es war wohl nur eine Frage der Zeit, bis für die Kunststudentin nach Leinwänden und Stencil-Stickern auch große Wandproduktionen zu ihrem Repertoire gehörten. Mit ihren phantasievollen Characters ist sie auf vielen Jams in Europa vertreten und hat schon mit etlichen Größen aus der Szene zusammengearbeitet. Grund genug also, den nicht ganz so klassischen Werdegang der Künstlerin mit Wohnsitz in Karlsruhe mal etwas genauer zu beleuchten. Girl Power!

previous arrowprevious arrow
next arrownext arrow
Shadow
Slider

Die Playlist

Von wegen straight up Newschool. Klar enthält Emesas Playlist zum Podcast auch ein paar neue Songs, darunter ein paar echte Untergrund-Deutschrap Perlen wie Eloquent oder Slowy & Co und auch ihr Beatmaker-Kollege Wilczynski darf natürlich nicht fehlen. Trotzdem sind mit Pete Rock und den Lords Of The Underground auch mal wieder ein paar alte Rap-Perlen am Start. Nur eines haben die Songs alle gemeinsam, sie sind jazzy, groovy und mindestens genauso relaxed wie Emesa selbst. 

Die Playlist auf YouTube

Links

Emesa auf Instagram

Emesa auf Facebook

1 comment on “Folge 11 – Emesa

  1. Synde sagt:

    Link zu instagram führt nicht zu ihrem Profil, sondern zu Radio Bermudafunk.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.